Direkt ab Montag arbeitete das Light Sweet Crude Oil gegen die vorerst angenommene Weiterführung der Abwärtsbewegung und somit änderte sich der Fokus der gehandelten Richtung direkt am Dienstag von Short auf Long. Spätestens mit dem Überschreiten des Widerstandes von 47,50 konnte der Markt gekauft werden und ein oder zwei Gewinner konnten produziert werden. Mit einem Schlusskurs zum Freitagabend knapp unter 50,00 Dollar stieg das Light Sweet Crude Oil in der vergangenen Handelswoche um gute vier Dollar.

Charttechnisch hat sich das Bild etwas in Richtung Long geändert, wobei die Marke von 50,00 Dollar nicht nur aus charttechnischen Gründen als Widerstand gewertet werden sollte. Für Käufe sollte der Markt somit idealer Weise eine kleine Konsolidierung aufweisen um einen interessanten Einstiegspunkt zu finden. Eine Überlegung wäre der Kauf an der Marke von 47,65 Dollar und dem ersten Ziel von 49,20 Dollar. Sollte das Crude unter 46,50 sacken, so würde die Abwärtsseite erneut in den Vordergrund rücken.