XTrade – Vorteile, Nachteile und Erfahrungen: Seit einigen Zeit wirbt der Fußballstar Christiano Ronaldo für den Broker XTrade. Aussagen von Ronaldo wie „Wenn man ein Gewinner sein will, braucht man das passende Werkzeug. Beim Online-Trading ist das nicht anders. Deshalb nutze ich XTrade.“ machten uns neugierig. Aus diesem Grund haben wir den Broker einmal auf Herz und Nieren geprüft. Die im Text enthaltenen Links sind keine Affiliatelinks.

 

 

XTrade – Vorteile

  • Die Demokonten sind kostenlos und bieten die Möglichkeit den Broker unter Live-Bedingungen zu testen. Die Demokonten haben eine Laufzeitbegrenzung von 30 Tagen. Laut einer Aussage meines persönlichen Account Managers kann die Laufzeit der Demokonten auch auf eine unbestimmte Zeit verlängert werden. Link
  • Alle Neukunden erhalten für die Verifizierung der Telefonnummer 20 USD und für die Verifizierung der Kontoverbindung zusätzlich noch einmal 30 USD. XTrade
  • Der erste Trade ist kostenfrei.
  • Kostenlose Ein- und Auszahlungen bei Beträgen von über 100 USD.
  • Sehr geringe Mindesteinlage. Es ist möglich, schon mit 100 USD den Broker selbst auf Herz und Nieren zu testen.
  • Einzahlungsbonus: Bei der Ersteinzahlung bekommt man einen Bonus von 20-60 Prozent. Wie viel Prozent dem Tradingkonto genau gutgeschrieben werden, ist von der Höhe der Einzahlung abhängig. Zur Übersicht
  • Eine breite Produktpalette mit Indizes, Edelmetallen, Energien, ETFs und Devisen. Alle Produkte sind auf CFD-Basis. Die genaue Anzahl der Finanzprodukte konnte mir der Supportmitarbeiter am Telefon nicht sagen. Es ist aber schon ungewöhnlich eine solche Vielfalt an Aktien und ETFs bei einem CFD-Broker vorzufinden. Liste der CFDs
  • Die webbasierte Handelsplattform XTrade Pro ist selbsterklärend und sehr einfach zu verstehen. Zudem sind alle Finanzprodukte in der Tradingplattform handelbar. Man muss sich nicht mit verschiedenen Plattformen beschäftigen, um unterschiedliche Produkte zu handeln.
  • Sehr anschauliche Ordermaske mit Stop Loss, Take Profit, erforderlicher Margin (Sicherheit) und der Möglichkeit eine Pending-Order aufzugeben.

Ordermasket von XTrade

  • Schutz vor negativen Kontoständen: „XTrade setzt die Kontostände wieder auf null, falls es an den Märkten mal ganz anders lief, als Sie planten. Beispielsweise hat auch beim Brexit keiner etwas nachschießen müssen.„ Das ist die Aussage des Supports.
    Leider steht auf der Webseite lediglich: „Xtrade schließt automatisch zu Ihrer finanziellen Sicherheit die Positionen in Ihrem Namen, wenn kein zusätzlicher Einschuss erfolgt. Auf dieser Seite ganz unten.
  • Als CySec regulierter Broker sind die Einlagen der Kunden von XTrade bis zu einem Betrag von 20.000,00 EUR durch den Investor Compensation Fund (Einlagensicherungsfonds) geschützt.
  • Hauseigene Prepaid MasterCard. XTrade bietet allen Kunden eine Prepaid MasterCard an.
  • Keine Provision: Die einzigen Kosten, die beim Traden anfallen, ist der Spread.
  • Es gibt eine Vielzahl von Webinaren und Videokursen. Soweit ich es gesehen habe, sind diese aber nur in der englischen Sprache verfügbar.

 

XTrade – Nachteile und Kritik

  • Keine Suchfunktion auf der Seite.
  • Die Webseite ist sehr schön anzusehen. Man merkt jedoch an vielen Ecken, dass die Übersetzungen nicht von „Wissenden“ Tradern gemacht worden sind, sondern wahrscheinlich von Agenturen. Einige Begrifflichkeiten sind einfach nicht richtig.
  • Es werden auf der Seite viele Schlagwörter verwendet, auf die dann nicht weiter eigegangen wird. Beispiele hierfür sind „Sicher und zuverlässig“, „Große finanzielle Ressourcen“, „Einlagensicherheit“, „Schnelle und effiziente Auszahlungen“. Hier hätte ich auch gerne gewusst, wie hoch die Einlagensicherung ist (nach der Antwort musst ich erst suchen) und welche Auszahlungswege zur Verfügung stehen.
  • Kosten bei Inaktivität! Eine Aufwandsentschädigung von $ 5 pro Monat wird für inaktive XTrade Konten erhoben. Ein Konto wird als inaktiv angesehen, wenn es über 3 Monate hinweg keine Handelsaktivitäten aufweist.
  • Durch die neuen Regulierungen der CySec hat XTrade einen maximalen Hebel von 50.
  • Durch den WebTrader als einzige Handelsplattform ist es nicht möglich mit einem Expert Advisor automatisiert zu handeln.
  • Die Spreads sind im Vergleich zu anderen Forex- und CFD-Broker als eher hoch anzusehen. Ein Beispiel sind die 5 Punkte im DAX30.

 

 

XTrade – Erfahrungen beim Eröffnen eines Kontos

  • Das Registrieren für die Eröffnung eines Demokontos war sehr leicht und selbsterklärend.
  • Die voreingestellte Sprache des Webbrowsers war Englisch. Diese kann man aber mit nur zwei Klicks (unten rechts auf der Seite) verändern.
  • Anfänglich verwirrte mich, dass mein verfügbares Demokapital 0,00 USD Da sich dieses auch in den nächsten Tagen nicht änderte, habe ich den Kundensupport kontaktiert. Dieser meinte, dass ich mich erst verifizieren und mein Konto kapitalisieren müsste. Nach etwas Hin und Her hat dieser Mitarbeiter mir dann die E-Mail-Adresse meines „Betreuers“ geben. Diesen sollte ich dann bitten mein Demokonto ohne weitere Schritte meinerseits zu kapitalisieren. Das lösen meiner Meinung nach andere Broker etwas besser!

  • Zur Orderausführungszeit und den Kurstellungen im Live-Konto können wir uns nicht äußern, da wir den Broker nicht auf einem Live-Konto getestet haben.

 

 

Alle Daten und Fakten stammen von der Webseite des Brokers oder wurden mir von einem Supportmitarbeiter so mitgeteilt. Der Stand aller Daten ist der 09.01.2017. Sollten Sie eigene Erfahrungen gemacht haben, würden wir uns freuen, wenn Sie diese mit uns teilen.